Keyword - Der Schlüssel zum Erfolg

Info's auf die Schnelle:
Keyword oder Keywords ist ein Fachbegriff aus dem Online Marketing.
Der Begriff wird sowohl in der Suchmaschinenoptimierung
als auch im Suchmaschinen Advertising verwendet.
3S+WebDesign - Logo für das Zitat
3S+WebDesign
SEO - SEM - Social Media
buchstabensteine bilden das wort keywords
Definitionen von Keyword

Woher stammt der Begriff Keyword?

Das Wort stammt aus der englischen Sprache. Sinngemäß und gemäß dem Sprachgebrauch nach wird es mit Stichwort übersetzt. Es bedeutet wörtlich übersetzt: Schlüsselwort. Auf 3S+WebDesign wird das Wort als Fachbegriffs aus dem Online Marketing, beziehungsweise der Suchmaschinenoptimierung verwendet.

Dieser Artikel zum Thema Keywords ist online, wird aber noch aktualisiert und laufend vervollständigt. Der aktuelle Stand ist August 2020.

Webseiten, die zur Recherche verwendet wurden:

Wikipedia

Keywords in der Suchmaschinenoptimierung

In der Suchmaschinenoptimierung wird der Begriff Keywords einerseits für ein oder mehrere Wörter, die in der Suchleiste einer Suchmaschine als Suchbegriffe eingegeben werden, verwendet. Alternativ spricht man auch von Suchphrasen, hierbei jedoch eher bei zusammenhängenden Wörtern.

Dabei unterscheidet man zwischen:

  • Head-Keyword
  • Short-Tail-Keywords
  • Mid-Tail-Keywords
  • Long-Tail-Keywords
 

Head-Keyword

Ein Head-Keyword besteht nur aus einem einzigen Wort.
Zum Beispiel: Nike, Addias, Computer, Frauen, Männer, Webdesign, Suchmaschinenoptimierung, Hund, Katze, Maus …
 
Es handelt sich also um sehr, wirklich sehr allgemeine Suchanfragen. Zwar ist das Suchvolumen je nachdem recht hoch, die Konkurrenz ist aber auch groß. Auch bekommt man durch die Suchanfragen Traffic, also Besucher auf die Webseite, aber die Chance, dass Conversions (Link folgt) erzielt werden, bleibt gering.
Zumal nur der Suchende selbst weiß, was genau er mit der Suche eigentlich erreichen möchte.
 

Short-Tail-Keywords

Bei den Shorttail-Keywords/Short-Tail-Keywords handelt es sich um die Suchbegriffe, die ein hohes Suchvolumen ausmachen. Sie sind aber nicht spezifisch. In der Grafik sind es die Suchanfragen, die sich nahe des Achsenkreuzes befinden.

 

Long-Tail-Keywords

Longtail Keywords oder Long-Tail-Keywords (wird unterschiedlich geschrieben, ist beides richtig)  sind Suchbegriffe. Klar, hatten wir ja gerade eben. Aber warum werden die so genannt? Geht es um die Anzahl der Worte in der Suchanfrage?
 
Die Bedeutung von Long-Tail-Keyword ist eine andere. Zur Erklärung, die meisten Suchanfragen sind sehr speziell und invidivuell. Wer Lust und Zeit hat, kann bei Google ja mal in die Suchleiste ein beliebiges Fragewort eintragen. Zum Beispiel “Warum” und schaut sich die Auto-Fill-Vorschläge an.
 
Long-Tail Keywords heißen so, weil Sie auf der Achse der Suchanfragen auf der rechten Seite zu finden sind. Sie sind der lange, schmale Abschnitt.
 
Ein kleines Beispiel:
    1. “Auto kaufen”
    2. “Den neuen Kaumbekannt-Brumm-Viertürer Elektro mit Klimaanlage und Wohlfühlgarantie kaufen”

Der Fall 1 ist ein Shortail-Keyword. Es ist sehr allgemein und scheint Traffic (Link folgt) also Besucher zu bringen. Unabhängig von diesem Beispiel sind Short-Tail-Keywords häufig Traffic-Lieferanten. Allerdings birgt ein Shorttail die Gefahr der Erhöhung der Absprungrate. Weil die meisten Nutzer einer Suchmaschine mit einer Suchanfrage bestehend aus ein oder zwei Wörtern kaum das richtige Angebot finden.

Fall 2 ist eindeutig ein Longtail-Keyword. Allein die Länge der Suchanfrage und die Kombination der einzelnen Wörter der Suchanfrage lassen diesen Schluss zu. Zum besseren Verständnis. Es geht nicht um die Anzahl der Suchbegriffe an sich, sondern um die Kombination miteinander.

Umgekehrt kann man an diesem Beispiel gut erklären, warum es sich lohnt auf Longtail-Keywords zu optimieren. Es handelt sich eindeutig um eine Kaufintension. Der Nutzer will eventuell nur noch einen passenden Anbieter vor Ort finden, es ist aber schon klar welches Produkt und dass der Kauf zeitnah erfolgen soll.

Mid-Tail-Keywords

Es gibt noch die Definition “Mid-Tail”-Keywords, was zwischen Short- und Longtail Keyword liegt.
Sozusagen das mittlere Kind. Ich denke, die Bedeutung ist soweit klar.

 

Keywords in der Onpageoptimierung

keyword-onpage-seo
Keywords spielen auch Onpage eine Rolle

Andererseits werden Keywords auch in der Onpageoptimierung verwendet. Als Schlagworte werden Sie in Texten und Bildern, Überschriften etc. verarbeitet. Früher galt die Priorisierung auf einen Suchbegriff pro Unterseite einer Webseite.

Heute kann der Google Suchalgorythmus Texte besser auswerten, sodass auch Synonyme und Phrasen erkannt werden.

Auch als Linktexte werden Keywordkombinationen eingesetzt, um der Suchmaschine zu vermitteln, welches Thema die entsprechende Unterseite behandelt. Dies ist mitunter ein sehr mächtiger Faktor, da die eigenen Links, entgegen der Links in der Offpageoptimierung (Link folgt).

Keywordstuffing

Keywordstuffing ist ein Fachbegriff aus dem SEO, genauer gesagt aus dem Blackhat SEO ( Link Blackhat SEO folgt).
Der Begriff beschreibt ein Verhalten von Webmastern und SEO’s ( Suchmaschinenoptimierer) mit dem die Suchmaschinen beinflusst werden sollen. Dabei  überfüllt der SEO die Unterseite einer Webseite mit Keywords. Ziel ist es, möglichst hohe Rankings für die verwendeten Suchbegriffe zu erlangen.

Der Optimierer der Webseite verzichtet jedoch auf individuelle Texte, also auf hochwertigen Content oder vergiftet den bereits vorhandenen Content. Er oder Sie erstellt sogenannte Keyword-Clouds oder Wolken, in denen synonyme Suchphrasen, Short- und Long-Tail-Keywords eingetragen werden oder verwendet Tabellen.

In der Vergangenheit wurden auch Keywords in Textblöcken eingefügt, die für den Nutzer nicht sichtbar waren. Realisiert zum Beispiel durch Text in der Farbe weiß auf weißem Hintergrund. Für die Suchmaschine, welche den Quelltext ausgelesen hat, lesbar. Für den Besucher der Seite nicht. 

Keywordstuffing ist Blackhat-SEO, beziehungsweise Bad SEO. Es wird von Google entweder nicht beachtet oder von der Suchmaschine abgewertet. In der Vergangenheit recht erfolgreich, konnte Google mit Anpassungen der Prüfmechanismen diese Praxis abdämmen.

Keyworddichte

Die Keyworddichte wird auch Keyworddesinty genannt. Der Begriff stammt aus ist aus der englischen Sprache. In diesem Fall hat sich in der deutschen SEO-Branche nicht die englische Bezeichnung etabliert.

Die Keyworddichte, vom englischen Keyworddesinty abgeleitet, ist ein Fachbegriff aus der Suchmaschinenoptimierung. Der Begriff wird für die Analyse eines Textes verwendet. Der englische Begriff hat sich in der deutschen SEO-Branche nicht durchsetzen können.

Was ist die Keyworddichte? 

Die Keyworddichte ist ein mathematisch berechneter Wert. Es handelt sich um den Quotienten der Anzahl eines Keywords und der Anzahl aller Wörter im zur Berechnung verwendeten Text. Uih, toll!

Warum ist das wichtig?

Suchmaschinenoptimierer versuchen Webseiten so zu bearbeiten, dass diese nach der Bewertung von Google möglichst hoch in den Suchmaschinenergebnissen platziert werden. Da der Google Algorythmus kein denkender Mensch ist, greift die Routine auf Berechnungen und Algoritmen zurück. Praktisch hat sich herausgestellt, dass Keywords und Ihre Snynome einige Male im Text der entsprechenden Unterseite verwendet werden müssen. Zuwenig verwendet und Google erkennt den Text nicht als relevant. Zuviel und man spamt und fliegt aus dem Index. Zudem kommen noch weitere Faktoren, die bei der Bewertung eines Textes eine Rolle spielen.

Gibt es eine perfekte Mischung?

Jaein. Im Netz kursieren Informationen, nach der eine Keyworddichte von 1-8% in Ordnung ist. Aber generell ist das einer der Faktoren, nach denen Google bewertet. Und bei weitem nicht der relevanteste. Mathematik schreibt keine guten Texte! Die richtige Menge im Auge zu behalten ist wichtig, aber nicht entscheidend. Mehr zum Thema Texterstellung findet Ihr hier!

Ich persönlich erstelle die meisten Texte selbst und schreibe erst mal frei über das Thema. Erst danach lasse ich verschiedene Tools laufen, um Keyworddichte, Abstand zwischen den Keywords etc zu erfahren. Als erfahrener Texter bekommt man mit der Zeit ein Gefühl, ob ein Text wertig ist oder für die Tonne. Ich selbst produziere auch viel für die Tonne, aber nur so kommt letztendlich lesbarer Content zu Stande.
Bild zeigt Buchstaben, die Keywords finden, bilden
Keywordrecherche - Die Suche nach dem richtigen Wort

Keywordrecherche

Als Keywordrecherche wird eine Summe von verschiedenen Tätigkeiten aus der Suchmaschinenoptimierung bezeichnet. Folgende Tätigkeiten umschließt die Keywordrecherche:

  • Vergleich von Webseiten von Wettbewerbern
  • Finden von potenziellen Suchbegriffen (Siehe auch Keywords)
  • Bewertung von Suchbegriffen (Machbarkeitsanalyse)
  • Auswahl der relevanten Keywords und Keywordphrasen
  • Erstellung entsprechender Berichte oder Handlungsempfehlungen
 
Sollte ich Tätigkeiten, die zur Keywordrecherche gehören, vergessen haben schickt mir einfach eine E-mail an 3S+WebDesign und ich ergänze den Glossar. Ich freue mich über Anmerkungen und Verbesserungen.
 
Warum macht man eine Keywordrecherche?
Eine solche Recherche dient logischerweise dazu, die richtigen Suchbegriffe zu finden, die man für die Webseitenoptimierung verwenden möchte. Es ist  günstiger und einfacher eine Recherche zu machen und die Konkurrenz zu scannen, als zum Beispiel eine Umfrage oder eine Studie zu beauftragen.
 
Einer der großen Vorteile des Internets ist, das jeder die Webseite eines anderen ansehen, prüfen und es besser machen kann.
 
Was kostet eine Keywordrecherche?
Das Finden, Bewerten und Auswerten von Suchbegriffen ist zeitaufwändig, trotz entsprechender Seo-Tools. Grundsätzlich ist Sie immer Teil einer Optimierung und einer der ersten Schritte in einem SEO-Projekt. Gerne berate ich Interessenten über die jeweiligen Kosten eines solchen Projekts.
 

Keyword-Kannibalismus

Was ist Keyword-Kannibalismus?

Suchbegriffe fressen sich gegenseitig auf? Naja fast.

Positiv formuliert ist Keyword-Kannibalismus das Ergebnis einer Suchmaschinenoptimierung. Der SEO hat jedoch mehr als eine Unterseite einer Webseite für dieselben Keywords optimiert. Manchmal ist es keine Überoptimierung sondern lediglich ein Fehler.

Wann passiert das?

Es kann passieren wenn alte Webseiten stetig optimiert werden und man den Überblick verliert oder bei einem Dienstleisterwechsel, wenn die Übergabe und die Dokumentation nicht ausreichend sind und die neue Agentur oder der Freelancer ohne Analyse loslegt.

Als Folge der fehlerhaften Optimierung sind die Signale für Google nicht mehr ausreichend genug, welche Unterseite denn nun relevanten Inhalt bietet. Daher sprechen SEO’s manchmal auch von einem Relevanzproblem. Meist kann man das gut erkennen, wenn nämlich eine Webseite zu einem Begriff zweimal rankt. Oder wenn die Unterseiten in den SERP’s (Link folgt) häufig wechseln.

Ist das schlimm?

Stringent ist optimal für die Suchergebnisse. Google muss Erfahrungen mit der Webseite machen, also die Nutzerinteraktion mit dem Inhalt analysieren. Und bei wechselnden Seiten ist das natürlich schwieriger. Zudem ergibt es natürlich mehr Sinn, wenn nur eine Unterseite der Webpräsenz optimal für Google aufbereitet ist.

Wie korrigiere ich das und wie verhindere ich zukünftig Keywordkannibalismus?

Besser ist also, sich für eine der optimierten Seiten zu entscheiden und mittels Robots.txt oder canonical die andere Seite für ungültig zu erklären oder als Kopie zu markieren. 
 
Für alle die wissen wie es geht die folgenden Lösungen:
 
  • Robots.txt noindex, follow
  •  301 Weiterleitung und Content zusammenfassen
  • Umleitung mittels Canonical
  • Content auf eine der beiden Seiten verlagern
  • Komplett neue Landingpage bauen
  • Eine der Seiten auf ein ähnliches, semantisches Keyword optimieren
 
Für diejenigen, denen Robots die Wohnung saugen und bei denen .htaccess lediglich ??? auslöst, folgende Lösungen:
 
  • Content auf einer Seite ausschneiden und auf die andere Seite kopieren
  • Keyword suchen und durch ein anders themenverwandtes ersetzen
  • Komplett neue Unterseite bauen
  • Best Pratice: Seo-Freelancer beauftragen / Agentur beauftragen und eine oben genannte Lösungen umsetzen lassen
 
 Natürlich helfe ich gerne bei der Behebung von Keywordkannibalisierung. Einfach auf SEO-Freelancer beauftragen klicken.
 
Keywords im Suchmaschinenadvertising

Keywords im Suchmaschinen Advertising

Im Suchmaschinen Advertsing (Was ist Suchmaschinen Advertising) werden als Keywords die Suchbegriffe und die Suchphrasen bezeichnet, zu denen man die Anzeigen ausliefern lassen möchte.

Weitere Informationen folgen.

Keyword-Planer

Ein Keywordplaner ist ein Programm, welches Ihnen hilft Keywords für Ihre Suchkampagnen (Link) zu finden. Keywordplaner werden von Google Ads oder Microsoft Advertising angeboten. Diese sollen Ihnen helfen passenden Suchbegriffe zu finden, zu denen Sie dann gegen Entgelt Werbung schalten können. Außerdem finden Sie Schätzwerte zu den Suchanfragen und eine Vorausicht auf die Kosten.