Startseite » Kosten Erstellung Website

Kosten Erstellung Website

Was kostet es eine Webseite erstellen zu lassen?

Professionelle Lösung oder lieber Baukasten von der Stange?

Welche Themen die Seite behandelt:

Logo 3S+WebDesign

Infos auf die Schnelle

Trotz WYSIWYG-Editoren, Baukasten-Systemen und Fertig-Templates steckt in einer professionell erstellten Webseite eine Menge Arbeit und Fachwissen. Der Umgang mit den jeweiligen Systemen muss gelernt sein und HTML-Kenntnisse sind für eine individuelle Homepage zwingend erforderlich. Die Kosten für eine Webseitenerstellung sind unterschiedlich hoch, je nachdem was die Webseite können soll und wie umfangreich das Angebot ist.



Webdesigner ist vergleichbar mit einem Steuerberater, einem Tischler und einem Künstler. Ähnlich wie bei einem Steuerberater sind die Rahmenbedingungen bei der Programmierung einer Website im Großen gleich, aber im Detail unterschiedlich. So sind die Webdesign Kosten von Projekt zu Projekt unterschiedlich.

Man kann seine Webseite selbst erstellen, so wie man auch seine Steuerklärung selbst machen kann oder Werbeanzeigen im Internet selbst schalten kann. Wie sinnvoll das ist und wie effektiv und effizient eine selbst erstellte Webseite ist, muss zuletzt jeder selbst entscheiden.

Die Gestaltung und Planung einer Webseite muss durchdacht sein, der Stil und die Aufmachung sollte zum wirklichen Unternehmen passen und eine Webseite benötigt permanente Pflege. Wer also hier Geld sparen möchte, macht das an der falschen Stelle. Dann die Homepage Kosten explodieren dann.

Wer in den Suchmaschinenergebnissen von Google und Bing dauerhaft mitspielen will, benötigt zudem SEO-Wissen und Zeit oder einen SEO-SUPPORT.



Eine Webseite wird im Internet schon ab 699,00 Euro angeboten. Von der Anbieterseite her ist dieser Preis fragwürdig. Denn realistisch betrachtet benötigt man etwas Zeit, da das Projekt “Webseite” verschiedene Phasen durchläuft. Anderenfalls erhalten Sie ein Produkt “von der Stange”! Exemplarisch und als Prozess stark vereinfacht hier eine Auflistung.

Januar 1, 2019

Phase 1 Beratung

Hier werden die Bedürfnisse und die Vorgaben geklärt nach denen die Seite gebaut werden soll. Zum Beispiel wie die Seitenstruktur aufgebaut sein soll, wo das Menü steht, wie die Bildsprache sein wird etc.
Es entsteht eine grobe Skizze der Webseite. Erfahrungsgemäß werden wichtige Informationen hier vergessen und später nachgereicht.
Generell sollte hier Zeit investiert werden, für möglichst viele Informationen und damit die Rahmenbedingungen klar sind.

Januar 1, 2019
Januar 1, 2019

Phase 2: Planungsphase

Eine aufwändige Phase, da hier sowohl die Struktur als auch das Design erstellt werden müssen Templates, Editoren und CMS-Systeme erleichtern die Arbeit, trotzdem braucht die Erstellung Zeit.
Zeitfresser sind neben der eigentlichen Arbeit kurzfristige Änderungen, spontane Geistesblitze, die bereits erwähnten vergessenen Informationen, unklare Priorisierungen und andere Kundenwünsche, die es zu berücksichtigen gilt. Auch kann es problematisch werden, wenn mitten im Projekt die Verantwortlichen wechseln oder neue hinzustoßen. Mittunter verzögert sich so ein Projekt oder muss von Grund auf neu geplant werden.

Januar 1, 2019
Januar 1, 2019

Phase 3 Erstellung Webseite

Erstellung der Struktur
Die geplante, vielleicht durch ein Screendesign oder Skizze, Blueprint oder anders festgehaltene Struktur wird nun praktisch umgesetzt. Das Grundgerüst der Webseite entsteht und die einzelnen Seiten werden angelegt.

Erstellung des Content
In dieser Phase werden die einzelnen Seiten mit Inhalt gefüllt. Bilder, Texte und Videos werden hochgeladen, ins Template eingebettet und beschriftet. Eventuell wird dieser Content auch noch erstellt. Bei Texten bedeutet das Zeit für Recherche und Erstellung.
Bilder müssen bearbeitet werden, Videos geschnitten und gerendert. Die Inhalte müssen aufbereitet und in das Design passend eingepflegt werden.

Januar 1, 2019
Januar 1, 2019

Testphase

Testphase
Hier sollte die Seite auf allgemeine Fehler wie Rechtschreibung  geprüft, aber auch auf kritische Fehler.
Eine gute Prüfung ist Pflicht.
Falsch geschriebene Wörter oder inkomplette Sätze sind im besten Fall peinlich. Sorgen Sie doch dafür, dass nicht etwa der Ersteller der Webseite, sondern der Auftraggeber in einem schlechten Licht darstellt. Natürlich passieren jedem Mal Fehler, der Eindruck sollte aber möglichst positiv sein.
Andere NoGo’S wie tote, also nicht funktionierende Links, kaputte Kontaktformulare, falsch bearbeitete Bilder sollte möglichst in der Testphase korrigiert werden. Sie oder der Webdesigner haben Stockphoto’s verwendet? Dann machen Sie eine einfache Bilderrecherche und prüfen Sie ob und wo die Bilder noch verwendet werden. Peinlich ist, wenn “Ihr Team” noch in zwanzig anderen Unternehmen tätig ist. Mehr zu Bilder gibt es bald hier (Link).

Januar 1, 2019
Januar 1, 2019

Abschluss/Übergabe

Eine vernünftige Übergabe gehört zum guten Ton, wenn nach der Erstellung die Webseite an den Kunden übergeben wird. Der Kunde sollte in jedem Fall eine Kopie des Pflichtenheftes bekommen. Auch eine Projektmappe macht einen guten Eindruck und erleichtert dem Kunden das Verständnis der Arbeit.

Januar 1, 2019


 Grafik zeigt wie Preis und Leistung von Webdesign zueinander stehen
Preis und Leistung sind proportional

Nehmen wir das Angebot von 699,00 € für die Erstellung einer Webseite genauer unter die Lupe.

Wir können, rein rechnerisch, prüfen was von einer Webseite zu diesem Preis zu erwarten ist. Wir haben den Angebotspreis von 699,00 € und gehen davon aus sämtliche Phasen des Projektes werden innerhalb von einer Woche, also 40 Stunden abgeschlossen.

Wir rechnen somit:

699,00€/40 = 17,475€

Dies erscheint rein kostentechnisch noch recht moderat. Hierzu ist allerdings anzumerken, dass der Anbieter nicht mal die Kosten eines Webdesigners gedeckt hätte.

Und es ist mehr als fraglich, ob in 40 Stunden eine Webseite inklusive Inhalten realisierbar wäre. Das ist eindeutig abhängig, welche Elemente der Kunde liefert. Alleine eine Recherche und die Erstellung eines Textes kann bis zu drei Stunden Zeit in Anspruch nehmen. Wenn man Qualität erwartet.

Bleiben wir bei 699,00 Euro für eine Webseite.

Nun erwarten wir doch die angesprochene Qualität und Sorgfalt. Wir gehen davon aus, dass der Dienstleister mindestens 80 Stunden für die Erstellung der Webseite aufwendet.

Damit ergibt sich rechnerisch folgendes:

699,00€/40 = 8,74€

Somit wäre der bezahlte Stundensatz beispielsweise niedriger als der Stundenlohn einer Spülkraft oder einem Raumpfleger. Von einer Kostendeckung eines Webdesigners sind wir bei dem Preis weit entfernt.

Ernsthafte Qualität zu diesem Preis kann nicht erwartet werden.

Wir können nun weiterrechnen, das Ergebnis wird aber nicht besser.

Das Preis-Leistungsverhältnis ist proportional. Auch bei der Erstellung von Webseiten!

Eine hochwertige Webseite zu erstellen, benötigt Zeit und ist mit Aufwand verbunden. Dies lässt sich nicht zu Dumping Preisen realisieren. Allein das der Anbieter Nebenkosten wie Sozialabgaben, Gemeinkosten wie Versicherungen, Strom, Miete, Personalkosten oder Programme mit einkalkulieren muss. Steuern müssen auch gezahlt werden. Nicht zuletzt kommt ein Gewinnzuschlag.

Wer also ein qualitativ ansprechendes Produkt erwartet das sich rentieren soll, muss investieren.

Quellen: Bewertet, GULP Freelancer Studie 2017!



Greifen Sie auf Erfahrung in der Administration und Erstellung von SEO-optimierten Webseiten zurück. Ich verfüge sowohl über die Kenntnisse als auch die praktische Erfahrung in der Umsetzung von SEO-Maßnahmen. Dies ist ein Vorteil gegenüber eine Agentur, deren SEO’s häufig die Umsetzung an externe Kräfte abgeben und nur die Bedingungen angeben und die Ergebnisse prüfen.

Sie erwartet eine professionelle SEO-Beratung und auf Wunsch ein dauerhafter Support erwarten.

Müssen Sie wissen was Skimming im Kontext zu Content bedeutet? Brauchen Sie wirklich eine detaillierte Erklärung was Linkquice bedeutet?
Ich erkläre einfach und verständlich und lege den Fokus auf das Wesentliche. Denn meiner Meinung nach zeichnet sich Kompetenz nicht dadurch aus, mit denglischen Fachbegriffen um sich zu schmeißen.

Nutzen Sie für Sich mehrere Jahre Berufserfahrung als Texter.

Lassen Sie die Texte Ihrer Webseite von mir schreiben und ich optimiere die Texte für die Google & Bing.
Dafür wird ein Aufpreis berechnet, empfehlenswert ist auch ein dauerhafter SEO-Support (Warum SEO ein langfristiges Projekt ist).

Sie als Experte Ihrer Unternehmens und Ihre Dienstleistungen ermöglichen es, ansprechende Texte und Webseiten zu erstellen.

Gerne erstelle ich Ihnen ihre Bilder für die Homepage oder lasse diese von professionellen Grafikern in Ihrem Auftrag erstellen. Sie benötigen Video’s für Ihre Webseite?

Zusammen realisieren wir Ihren professionellen Internetauftritt.