Startseite » SEO Glossar – Begriffe aus der SEO erklärt » Duplicate Content

Duplicate Content

Logo 3S+WebDesign
Was ist

Duplicate Content?

Duplicate Content (abgekürzt als DC), sind gleiche Inhalte, die über mehrere URLs erreichbar sind. Das gilt für Websiten und für unterschiedliche Domains.



Mit Duplicate Content ist, wie viele Fachbegriffe aus der Suchmaschinenoptimierung aus der englischen Sprache entnommen und bedeutet doppelter Inhalt. Damit ist gemeint, dass der exakte Inhalt, zum Beispiel ein Text, auf einer oder mehreren Seiten einer Website oder auf mehreren Website zu finden ist. Der Anbieter Google versteht unter Duplicate Content Inhaltsblöcke, die anderen Inhalten von derselben oder einer anderen Domain entsprechen oder auffällig ähneln.
Die Formulierung ist etwas schwammig, denn gerade wenn Webmaster und Texter ein allgemeines Thema bearbeiten, greifen Sie auf Allgemeinwissen oder allgemein zugängliche Fakten und Quellen zurück. Da Sprache begrenzt ist, ähneln sich manche Texte zwangsläufig, wenn Sie ein Thema korrekt abdecken möchten.

Ist derselbe Text auf einer Webpräsenz mehrfach zu finden, spricht man von internem doppeltem Inhalt. Findet man dagegen den selben Text auf verschiedenen Webseiten, spricht man von externem doppelten Inhalt.



Ein Grund kann sein, dass eine Internetpräsenz umzieht und die Domain ändert sich, aber die Inhalte sind weiterhin auch über die alte Domain erreichbar. Schon hat man Duplicate Content geschaffen. Daher empfiehlt es sich immer, einen Umzug im Vorfeld richtig zu planen. So leiten die alten URLS nach erfolgreichen Umzug mit einer 301 Weiterleitung auf die neue Website und die neuen URLs um. Oder auch wenn Inhalte intern auf einer Website umziehen und schlicht das Löschen auf der alten Unterseite vergessen wird. Schon ist duplicate Content entstanden.

Manche Onlineshops, die mit Produktvarianten arbeiten, können auch duplicate Content verursachen. Zum Beispiel wenn die einzelnen Varianten als eigenständige URL ohne Canonical Tag erstellt wurden.

Google definiert folgende doppelte Inhalte als weniger kritisch

Diskussionsforen
Shopartikel, die über mehrere URLS erreichbar sind, siehe oben.
Druckversionen von Webseiten

Google empfiehlt über die Kanonisierung der Suchmaschine die korrekt URL mitzuteilen.

JA, denn Suchmaschinen möchten individuell erstellte Inhalte für die Fragen der Nutzer. Google hat hierzu einen eigenen Artikel veröffentlicht. Doppelte Inhalte machen es zum einen der Suchmaschine schwer, zu verstehen welche Seite deiner Website nun relevant für das Thema sind. Wer natürlich von anderen Webseiten ohne Skrupel Inhalte kopiert und auf der eigenen Website veröffentlicht, verstößt nicht nur gegen die Richtlinien von Google. Google selbst prüft alle Seiten einer Website und spielt den relevantesten Inhalt aus.

Allerdings entscheidet so der Algorythmus von Google. Dieser ist weniger intelligent, als Google immer wieder bekräftigt. Sie selbst sollten der Suchmaschine klar zu verstehen geben, welche Seite zu welchem Suchbegriff ausgeliefert werden soll.

Wer die selben Inhalte oder wiederkehrende Textblöcke auf mehreren Unterseiten der Website hat, der riskiert Schwankungen seiner Rankings in den Suchergebnissen der Suchmaschinen (SERPs). Durch eine SEO Analyse lassen sich die doppelten Inhalte auf der eigenen Website aber gut lokalisieren und durch eine Onpageoptimierung korrigieren.