Zum Inhalt springen
Startseite » Webseitenoptimierung für Google

Webseitenoptimierung für Google

Logo 3S+WebDesign
Info’s auf die Schnelle

Webseitenoptimierung

Webseitenoptimierung ist ein Teil der Suchmaschinenoptimierung. Damit sind Tätigkeiten und Maßnahmen umschrieben, die technische und inhaltliche Ansätze abdecken. Ziel einer solchen Optimierung sind gute Platzierungen in den Suchergebnissen von Google.



Webseitenoptimierung ist ein Teil der SEO
Suchmaschinenoptimierung – Ziel ist die Platzierung Seiten zu bestimmten Suchbegriffen

Der Begriff SEO kommt aus dem Englischen und ist die Abkürzung für seach engine optimization. Die deutsche Übersetzung ist Suchmaschinenoptimierung. Es ist der Oberbegriff aller Maßnahmen, die ergriffen werden, um eine Webseite auf Google oder Bing “nach oben zu bringen“.

Manche Online Marketing Dienstleister erklären SEO wäre ein Teil von SEM. Meiner Meinung nach ist das Quark. Meine Definition und viele generelle Informationen habe ich unter SEO – Suchmaschinenoptimierung zusammengetragen.

SEM oder Suchmaschinenmarketing hat meiner Meinung nach das Ziel eine Präsenz/Webseite bekannt zu machen. Sekundäres Ziel ist also Kunden & Besucher zu gewinnen.

Bei der Suchmaschinenoptimierung einer Webseite geht es zuerst mal um die Platzierung der Webseite bei Google zu bestimmten Keywords. Es sollen möglichst Top Rankings für Suchbegriffe und Phrasen gelingen, welche die Zielgruppe verwendet.

Es ist also eine unterschiedliche Zielsetzung:

  • SEO = Gute Platzierung erreichen in Suchmaschinen. Passive Akquise.
  • SEM= Bekanntheit bei der Zielgruppe schaffen / Reichweite erzeugen Aktive Akquise.

Nutzbarkeit und Nutzerfreundlichkeit, in Fachkreisen Usability oder UX genannt, spielen mittlerweile auch eine Rolle für die Platzierung. Dazu aber später mehr.



Webseitenoptimierung ist:

Webseitenoptimierung betrifft meist die Webseite selbst und die Inhalte, wie zum Beispiel Bilder, Text und Quellcode. Je nachdem kann auch von Onpageoptimierung, also der Durchführung von Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung auf einer Webseite gesprochen werden. So ist die Webseitenoptimierung ein Teilbereich der SEO.

Suchmaschinenoptimierung ist:

Ein Obergriff wie Werbung oder Marketing. Es dient der Vereinfachung und als Sammelbegriff. Jemand, der Suchmaschinenoptimierung macht, deckt meist lediglich einen Teilaspekt ab. Er oder Sie betreibt zum Beispiel Linkbuilding oder Content Vermarktung oder führt Analysen durch und berät anschließend den Auftraggeber. (Siehe auch SEO Beratung).



Webseitenoptimierung für Google & Co, manchmal auch SEO (Kurzform für Suchmaschinenoptimierung) genannt, sollte für Webseitenbetreiber ein wichtiges Thema sein.
Denn mit einer solchen Optimierung holt man Besucher auf der Webseite, fachlich Traffic genannt. Denn das Ziel einer Webseitenptimierung ist es, in den Suchergebnissen von Google möglichst weit oben zu erscheinen. Das bedeutet mehr Chancen auf Erfolge.

Einige Unternehmen und Selbstständige möchten Ihre Webseite für die Google Suche optimieren. Dabei werden häufig folgende Fragen bei der Überlegung gestellt:

  • Wie komme ich bei Google ganz nach oben?
  • Was sind die relevanten Keywords (Suchbegriffe) für mich?
  • Zu welchen Keywords kann ich ranken?
  • Wie schaffe ich diese Rankings in den SERPS?
  • Wie verbessere ich eigenständig meine Webseite für Google?
  • Kann ich überhaupt meine Webseite optimieren?
  • Welche Seo Tools braucht man für eine Optimierung der Webseite?
SEO Analyse ein wichtiger Teil der Webseitenoptimierung
Die SEO Analyse ist Teil der Webseitenoptimierung

Eine Webseite zu optimieren, ist vergleichbar mit dem Aufbau oder der Renovierung eines Shops. Nehmen wir als Beispiel die Eröffnung eines Ladenlokals.


Vor der Eröffnung muss erst mal eine Marktanalyse erfolgen. Denn einfach irgendwo ein Ladenlokal kaufen, einrichten und eröffnen ist wenig erfolgreich. Die Marktanalyse für die Platzierung einer Webseite bei Suchmaschinen nennt sich SEO Analyse. Wenig erfinderisch, sagen manche auch SEO-Audit, was meiner Meinung zu ungenau ist.

Vor der Eröffnung des eigenen Ladens besucht man Konkurrenten und schaut sich deren Läden an. Man prüft die Angebote und Dienstleistungen der späteren Mitbewerber (Konkurrenzanalyse). So weiß man wie erfolgreiche bereits laufende, Shops arbeiten. Diese Erkenntnisse nutzt man für den eigenen Laden. Optional befragt man Besucher und potenzielle Kunden was Sie von einem Ladenlokal erwarten.
Ergo: Vor dem Launch einer Webseite muss erstmal eine Wettbewerbsanalyse erfolgen.

Bleibt man bei der reinen SEO-Analyse, muss eine Keywordrecherche
durchgeführt werden. Das ist wichtig, denn mit einer Keywordrecherche findet man die Suchbegriffe, Synonyme und Suchphrasen.
Der gängige Fachbegriff für Suchbegriffe ist Keyword. Manche nennen die Keywordrecherche auch Keywording. Nach dieser Recherche wird ausgewertet und geprüft welche Keywords relevant sind und Besucher auf die Webseite bringen.

Nach der Recherche lässt sich einschätzen, wie leicht oder schwer eine Top-Platzierung bei Google zu erreichen ist.

Ihre Webseite dümpelt im Internet vor sich hin?

Dann sollten Sie Ihre Homepage für Google optimieren lassen.

Antworten auf diese Frage liefert ein Suchmaschinenoptimierer wie 3S+WebDesign. So ist die Webseiten Optimierung von hoher Bedeutung für den Erfolg einer Unternehmung. Die Steigerung der Conversion Rate ist mit mehr verbunden als der Farbe eines Buttons oder einer Call-to-Action. So erscheint eine Webseitenoptimierung attraktiv, die Optimierung gestaltet sich praktisch aber als große Aufgabe.

Auszeichnung Top 100 SEO 2020 Quartal 4
Top 100 SEO Dienstleister -quartal 3 2021
Top 100 SEO Dienstleister -quartal 1 2021

Im besten Fall ist eine Webseite schon bei der Erstellung für eine gute Nutzerführung optimiert. Auch wird die Webseitenoptimierung während der Homepageerstellung wiederholt geprüft und durchgeführt. Dies ist auch die leichteste Form, um eine Webseite für die Suchmaschinen zu optimieren. Leider wird bei der Erstellung einer Homepage die Optimierung einer Webseite oft vernachlässigt. Das kostet nachher Zeit und somit auch Geld, wenn eine nachträgliche Optimierung der Webseite nötig wird! Wenn Ich Ihre Webseite erstelle, achte ich auf eine direkte SEO-Optimierung.

Nun verstehen Sie hoffentlich wie wichtig es ist neue Webseiten für Google bereits bei der Erstellung zu optimieren. Webseiten, die ich erstelle werden direkt optimiert. Kombiniert mit einer Webseitenbetreuung sind Sie so auf der sicheren Seite. Schaffen Sie sich Zeit, um Ihr Business voranzubringen und verteilen Sie klug Ihre Aufgaben!

Folgend gebe ich nochmal einen kleinen Überblick, was SEO (Suchmaschinenoptimierung) ist. Danach erfahren Sie, wie ich eine Webseitenoptimierung durchführe und welche weiteren Schritte für eine Verbesserung der Ranking in den Suchmaschinen nötig sind.


SEO unterteilt in zwei Segmente

Wo eine Optimierung möglich ist


Onpageoptimierung einer Website

Einfach erklärt – alle Maßnahmen, die auf der Seite selbst erfolgen um Rankings in Suchmaschinen zu erreichen.

Onpageoptimierung
einer Website

Einfach erklärt – alle Maßnahmen, die auf der Seite selbst erfolgen um Rankings in Suchmaschinen zu erreichen.

  • Content also Inhalte: Texte, Bilder, Videos.
  • Struktur (Menüs, Aufbau der Seiten).
  • Interne Linkstruktur (Wie verbinden sich die Seiten untereinander).
  • CSS/Quelltext. (Wurde gut programmiert? Schnell ladbar? Aktuell?)
  • Datensicherheit (gesicherte Verbindung: SSL-Zertifikate).

Bei der Optimierung Onpage dreht es sich um schnelle Ladezeiten, Nutzererfahrung, Nutzerverhalten, Führung der Besucher und die passende Darstellung relevanter Inhalte. Bestenfalls nutzt eine Seite wenig CSS, wenig Scripte und verwendet Bilder mit niedriger Dateigröße.

Offpageoptimierung einer Homepage

Einfach erklärt – Offpage heißt zu optimieren, wo und wie andere Seiten mit Links (den Pfeilen) auf unsere Seite verweisen.

Offpageoptimierung
einer Homepage

Einfach erklärt – Offpage heißt zu optimieren, wo und wie andere Seiten mit Links (den Pfeilen) auf unsere Seite verweisen.

  • Bekanntheitsgrad der Seite steigern.
  • Linkbuilding (Von anderen Seiten auf die eigene Seite verlinken).
  • Verfassen von Gästebeiträgen (auch ohne Links).
  • Werbung Offlinemedien .
  • Aktivitäten auf Youtube, Sozialen Medien wie Facebook, Twitter, Instagram.

Die Optimierung abseits der eigenen Seite (Offpage oder Off Site Optimierung), dreht sich viel um das Thema der Verlinkung von verschiedenen Webseiten untereinander und zueinander. Ein sehr weitreichendes Thema, das für jeden Webseitenbetreiber interessant ist.



Zur Kurzinfo auf das jeweilige Bild tippen.

Schritt 1

ANALYSE

Situation erfassen, Keywords ermitteln, Fehler finden

Schritt 2

Bewertung

Analyse zusammenfassen & Handlungen festlegen

Schritt 3

Optimierung

Webseiten Optimierung und Nachverfolgung

Analyse der Situation (SEO Test)

  • Neue Webseite
  • Bestehende Webseite
  • Analyse des Wettbewerbs
  • Keywordrecherche
  • Analyse der Rankings
  • Analyse der SERP’S
  • Machbarkeitsanalyse
  • Erstellung Keywordset
  • Links auswerten
  • Reporting anfertigen
  • Todo Liste erstellen
  • Onpageoptimierung durchführen
  • Offpageoptimierung durchführen

Nach einer professionellen Webseitenoptimierung wird die Website zum (erneuten) Crawling bei Google angemeldet. Im Anschluss wird eine Zeit lang die Webseite beobachtet und die Rankings, also die Suchergebnisse, überwacht. Google zeigt einem Webmaster in der Search Console an, wann die Webseite zum letzten Mal gecrawlt wurde. Wir kennen also den Zeitpunkt ab dem Google die neuen Inhalte bewertet hat. Nach einiger Zeit wird ein erneuter SEO Test der Website durchgeführt. So lässt sich das Ergebnis der Optimierung nachvollziehen und Sie sehen welchen Erfolg die Website Optimierung hatte.

In diesem Beispiel ist der Shop, also das Ladenlokal die Webseite selbst. Nun möchte man seinen Shop natürlich optimal einrichten. SEO’s bezeichnen das als Onpageoptimierung. Alle Maßnahmen, die auf der Webseite selbst erfolgen, sind Teil der Onpageoptimierung. (Daher der Begriff on page.) Manche Shop Betreiber stellen nun einfach was Ihnen gefällt in Ihr Ladenlokal und eröffnen dann. Sowohl im Internet, als auch offline kann das Erfolg haben, die Wahrscheinlichkeit ist aber nicht hoch.

Nimmt man das Beispiel eines Ladenlokals, informiert sich jeder halbwegs geschäftstüchtige Unternehmer vorab über einen möglichst optimalen Aufbau. Ketten wie das Restaurant zu goldenen Möwe oder der Bürger König haben einen genauen, immer gleichen Aufbau und auch die Ausstattung ist vorgegeben. Natürlich ist das kein Zufall!

Wer seine Homepage für Google optimieren lassen möchte, sollte also möglichst sein “Ladenlokal” optimal einrichten. Genaueres dazu finden Sie weiter unten.

Nach der Onpageoptimierung folgt der zweite Teil der SEO Optimierung von Webseiten.

Das sind Maßnahmen, die nicht auf der Seite selbst erfolgen. Es ist sozusagen eine indirekte Webseitenoptimierung. Einige Suchmaschinenoptimierer sind der Ansicht, dass Offpageoptimierung mit der Beschaffung von Backlinks (Was sind Backlinks?) für die Seite gleichzustellen ist. Diese Ansicht ist etwas zu simpel. Zum Verständnis bleibe ich bei dem Ladenlokal Beispiel. Um nun den Shop bekannt zu machen, lässt man Flyer und Visitenkarten verteilen, zudem schaltet man Werbung in Zeitung und vielleicht auch Radio.

Leider sind manche Unternehmen bei Internetseiten etwas unbedarft. So scheitern gerade hier viele Webmaster, die Seo selbst optimieren möchten.

Offpageoptimierung als Infografik
Offpageoptimierung als Infografik

Denn eine Webseite ist ohne Suchmaschinen oder Soziale Netzwerke zuerst einmal unbekannt. Keine Laufkundschaft, denn niemand gibt einfach wahllos Namen und Begriffe in das Adressfeld eines Browsers, hängt Domainendungen an und schaut was rauskommt. Also muss man seine Webseite bei Google & Bing anmelden und “crawlen” lassen. Was heißt, die Suchmaschine prüft die Webseite und nimmt Sie in den Index, das ist die “Datenbank”, auf.

Nun reicht das allein aber nicht. Denn Google nimmt für die Bewertung auch Link wahr und sich allein auf die Webseitenoptimierung und den Content der Seite zu verlassen, ist etwas naiv. Um also die Homepage zu optimieren, auch für die Suchmaschine, muss man also Links auf die eigene Webseite setzen.

Beispiele habe ich unter dem Punkt Offpageoptimierung angeben.



Symbolbild für das Internet - ohne Hilfe weiß man nicht welche Webseite gute Inhalte hat
Sicher durch den Internetwald

Was bringt die professionelle Webseitenoptimierung? Auf diese Frage hat ein guter Suchmaschinenoptimierer eine Gegenfrage parat: Was möchten Sie denn erreichen? Lassen Sie Ihre Webseite für die Google Suche optimieren, steigern Sie Ihre Chancen für diese Erfolge: 

Mehr Besucher auf Ihrer Seite ->Potenziell mehr Conversions!
Besseren Traffic für Ihre Seite!
Suchmaschinenoptimierung verbessert Ihre Rankings!
Höhere Bekanntheit durch bessere Positionierung!
Dauerhaft geringere Marketingkosten!
SEO-optimierte Webseiten können Ihre Ziele besser erfüllen!

Eine Webseite ist keine einmalige Investition, sondern wie eine Maschine oder ein Werkzeug zu sehen. Es muss gepflegt, gewartet und repariert werden. Und irgendwann braucht man ein neues Werkzeug.

3S+WebDesign

Einige Selbstständige und Handwerken möchten gerne eine kostenlose SEO Optimierung. Und einige Seo Prüftools werben online auch mit solchen Lockangeboten. Meist ist jedoch der SEO Test kostenlos, also die Analyse, die Google Optimierung ist jedoch mit Folgekosten verbunden.

Untersuchungen von Sistrix (kann man hier nachlesen) haben gezeigt, das durchschnittlich 28,5% der Klicks von Suchenden bei Google auf die erste Position gehen. Auf den zehnten Treffer klicken im Durchschnitt noch 2,5%! Allerdings sind die sogenannten Klickraten oder CTR auch abhängig von der Suchintension, also dem Grund zu suchen, und vom sonstigen Aufbau der Suchergebnisse.

Professionelle SEO Analyse

Gerne führe ich einen SEO Check Ihrer Webseite durch. Dabei analysiere ich Ihre Homepage und führe auf Wunsch im Anschluss eine Webseitenoptimierung für Google aus. Sie erhalten einen SEO-Bericht, mit dessen Hilfe Sie Ihre Webseite selbst SEO-technisch verbessern können.



Wichtig zu wissen: Wenn eine Optimierung bei der Erstellung einer Internetseite erfolgt, lassen sich Fehler wie nicht vorhandene Alt-Tags, ungenaue Überschriften oder falsche Verlinkungen direkt vermeiden. Auch kann eine neue Webseite direkt auf ein Keywordset optimiert werden. Eine SEO Optimierung für eine bestehende Webseite kann schwierig werden. Ein Grund ist, das eine Webseite vielleicht schon für mehrere Keywords halbwegs gut rankt, es aber nötig ist für die  Webseitenoptimierung eine klare Entscheidung zu treffen, welches Keyword umziehen muss.

Wurde eine Onpage Webseitenoptimierung durchgeführt, ist die Webseite meistens gut aufbereitet. Eine SEO-Prüfung sollte aber nach Änderungen oder nach dem Upload von neuem Content erfolgen. So bleibt die Optimierung übersichtlich und Fehler lassen sich vermeiden, beziehungsweise schnell korrigieren. Ich habe eine Auswahl von kostenlosen SEO – Tools erstellt, die unter Artikel über Online Marketing zu finden sind. Hier geht es direkt zum Artikel über kostenlose SEO Tools.

Eine Offpageoptimierung muss regelmäßig überwacht und angepasst werden. Es ist wichtig zu wissen, wo man Links zur eigenen Webseite platziert hat und wie Google diese Linkquelle bewertet. Es ist eine mittlere Katastrophe, keinen Überblick über das Linkportfolio zu haben und eine manuelle Linkrecherche betreiben zu müssen. Natürlich auch hier Anbieter von Programmen, mit denen sich die externen Links einer Webseite überwachen lassen.

Eine suchmaschinenoptimierte Seite ist auf Ihre Zielgruppe ausgerichtet. Die Webseite folgt einer klaren Strategie. Dass heißt, Sie ist nach festen Schema aufgebaut. Die Menüführung und der Aufbau der Inhalte erleichtern das Verständnis, was den Besuchern hilft und wirbt für Ihre Unternehmung.


Sie nimmt Ihnen Arbeit ab und ist Ihr Online-Aushängeschild. Also birgt eine optimierte Seite viele Vorteile und KEINE Nachteile! Warum also haben Sie Ihre Homepage noch nicht optimieren lassen?!

Erfolgreiche Seiten zeichnen sich zum Beispiel durch solche  Kontaktaufnahmen aus: “Hallo, ich habe Ihre Seite bei Google gefunden und ich interessiere mich für…”

Gerne unterstütze ich Sie bei der Zielfindung – und Zielsetzung. Zusammen definieren wir Ziele nach dem SMART-Prinzip, um realistische Ziele zu erhalten. Anschließend optimiere ich für Sie Ihre Seite, um bestmögliche Voraussetzungen für das Erreichen der Ziele zu schaffen.

Die Optimierung für Google oder Bing, besonders die Onpageoptimierung, ist ein permanenter Prozess. “Steter Tropfen höhlt den Stein“. Eine gute Platzierung bei Google kommt nicht von selbst, braucht Aufmerksamkeit, Änderungen, Anpassungen. Manchmal wird nach dem “Trial and Error”-Verfahren getestet.

Google testet selbst mit jeder Suchanfrage und ändert laufend die Prozesse. Allerdings prüft Google nicht jeden Tag Ihre Seite. Auch teilt einem Google nicht mit, wann Ihre Seite geprüft wird oder wurde. Also braucht es manchmal Geduld.

Die Wirkung von SEO-Maßnahmen wird manchmal erst nach Monaten “sichtbar”.

Unabhängig von Ihrer Positionierung bei Google profitiert Ihre Internetseite von einer Webseitenoptimierung. Denn wenn eine Internetseite besser strukturiert ist, die Texte hochwertig sind, nimmt der Besucher dies wohlwollend wahr.

Erkundigen Sie sich nach einer SEO-Beratung. Ich zeige Ihnen auf, welche Möglichkeiten zur Optimierung bestehen und welcher Aufwand dafür nötig ist.



Eine kostenlose Optimierung einer Webseite kann und wird Ihnen keiner anbieten. SEO Berater und Agenturen haben laufende Kosten, die es zu decken gilt. Es gibt, die richtige Recherche und das Wissen vorausgesetzt, verschiedene Strategien und Ansätze, die Sie selbst umsetzen können.

Allerdings ist auch dies dann noch lange keine kostenlose Webseitenoptimierung. da Sie selbst Zeit und eventuell Budget für SEO investieren. Und auf die Werbeversprechen von einem Massenhost sollten Sie sich nicht verlassen. Erkundigen Sie sich im Vorfeld welche Definition von SEO optimiert entsprechend beworbene Pakete haben und recherchieren Sie. Oder erkundigen Sie sich nach einer SEO Beratung.

Daher lassen Sie sich beraten oder kalkulieren Sie im Vorhinein ein tragbares Budget für das Konzept Ihrer Webseite. Je ein Budget für Webseitenoptimierung, je eines für Online Marketing, Hosting und Webseitenbetreuung sollten Sie kalkulieren. Sollten Sie Ihre Webseite als relevanten Kanal zur Umsatzgenerierung sehen, lassen Sie das Projekt extern realisieren, sofern Sie nicht Erfahrungen im Bereich Webdesign und Contenterstellung haben und Ihre Ziele auch realistisch umsetzen können!



Online Anzeigen schalten ist eine Möglichkeit, wenn ein hohes Budget zur Verfügung steht und Sie den Markt durchdringen möchten. Es ist keine Alternative zur richtigen Optimierung von Webseiten. Wie im Beispiel zum Ladenlokal hilft es Flyer zu verteilen, um Interessenten anzulocken. Aber der Laden muss auch die Angebote reizend präsentieren. Mehr zum Thema Ads erfahren Sie unter SEM – Suchmaschinenmarketing.





Wie optimiere ich meine Website für Google?

Eine Webseitenoptimierung für Google besteht aus mehreren Teilstücken.
Die Technische Optimierung, die inhaltliche Optimierung, sowie die Offpageoptimierung.
Optimalerweise ist eine Website bereits in der Planung und Erstellung auf ein Keywordset ausgerichtet. Es ist also im Voraus klar zu welchen Suchbegriffen die Seite ausgeliefert werden soll.

Was kostet es eine Website optimieren zu lassen?

Eine professionelle, nicht automatische Webseitenoptimierung kostet mindestens 80,00 € die Stunde. Monatliche Pauschalen können Sie entsprechend durch diesen Betrag teilen, um in etwa nachzuvollziehen, wie viel Aufwand in Ihr Projekt gesteckt wird. Alle Angebote, die Ihnen professionelle Lösungen unter diesem Preis anbieten, sind entweder verlustbehaftet für den Anbieter oder Sie zahlen für etwas, das keine Suchmaschinenoptimierung ist.

Was ist eine Webseitenoptimierung?

Bei einer Webseitenoptimierung wird ermittelt, welche Webseitenelemente optimal für die Benutzer sind, damit diese ein bestimmtes Ziel erreichen. Die Optimierung zielt auf eine Erhöhung der Conversion Rate ab. Es sollen also mehr Kunden konvertieren!