3S+WebDesign - Rank Brain erklärt

Rankbrain

Logo 3S+WebDesign
Info auf die Schnelle

RankBrain erklärt

RankBrain ist ein von Google entwickeltes System, das dabei hilft, Suchanfragen besser zu verstehen. Es lernt, wie Wörter und Begriffe zusammenhängen, um relevante Suchergebnisse zu liefern, selbst wenn die eingegebenen Wörter nicht exakt passen. Optimal sind.



Die Einführung von RankBrain im Jahr 2015 markierte einen bedeutsamen Schritt, da es das erste Deep-Learning-System war, das in der Suchmaschine eingesetzt wurde. Dies war nicht nur aufgrund seiner Rolle als erstes KI-System bemerkenswert, sondern auch, weil es dazu beitrug, das Zusammenspiel von Wörtern und Konzepten besser zu verstehen.

Während Menschen den Zusammenhang intuitiv begreifen, stellt es für Computer eine komplexe Herausforderung dar. RankBrain eröffnete die Möglichkeit, bisher schwer zugängliche Informationen zu erschließen, indem es ein breiteres Verständnis dafür entwickelte, wie die Wörter in Suchanfragen in Beziehung zu realen Konzepten stehen. Ein Beispiel: Wenn die Suche nach „Titel des höchsten Konsumenten in einer Nahrungskette“ lautet, erkennt RankBrain durch das Vorkommen dieser Wörter auf verschiedenen Webseiten, dass das Konzept einer Nahrungskette mit Tieren und nicht mit menschlichen Konsumenten verknüpft ist. Durch die Erfassung dieser Beziehungen zwischen Wörtern und Konzepten gelangt RankBrain zu dem Verständnis, dass nach einem „Spitzenjäger“ gesucht wird.

Eine Erklärung zu RankBrain bietet Google selbst hier unter dem Punkt RankBrain.

Probleme von RankBrain

RankBrain stößt manchmal an Grenzen, besonders bei komplexen Suchanfragen mit vielen Wörtern oder bei Verwendung von speziellen Anführungszeichen. In solchen Fällen kann es passieren, dass die Suchergebnisse nicht immer optimal sind.

Dann kann es passieren, dass Google für verschiedene Suchanfragen die gleichen Ergebnisse ausspielt, wenn die Suchmaschine zum Ergebnis kommt, dass die Wortkombination auf ein bestimmtes Konzept zielt. Auch wenn der Nutzer versucht mit weiterem Imput seine Suchanfrage zu präzisieren, um andere Suchergebnisse zu erhalten.

Was der Aussage von Google widerspricht, dass jede Suchanfrage ein Testing sei und individuell ausgewertet wird. Diese Aussage wurde in der Vergangenheit von Joe Mueller von Google getroffen.

Zu beachten ist, dass RankBrain auf der Basis von häufig gestellten Suchanfragen gute Ergebnisse bieten kann. Suchanfragen, die dagegen selten gestellt werden, werden nachweislich mit SERP’s bedient, in denen eines oder mehrere der Wörter der Suchanfrage „getroffen“ wurden. Dabei fehlt aber der Kontext und der Bezug auf den Sinn der Suchanfrage. Auch im deutschsprachigen Raum ist dies nachvollziehbar.

Haben Sie Fragen?

Nach oben scrollen