Bye Bye Answerthepublic.com - 3S+WebDesign

Bye Bye Answerthepublic.com

Content zu erstellen ist nicht immer einfach und professionelles Arbeiten erfordert eine Stange an Tools, die einem alle nötigen Informationen für die Erstellung von Inhalten für das Web liefern.

Leider wurde das grundsätzlich nützliche Tool von answerthepublic.com von Neil Patel übernommen. Warum sage ich nun leider? Answer the public wurde schon in der Vergangenheit limitiert, was das Tool nicht weniger gut macht, aber weniger kostenlos 😉

Nach der Übernahme nun wurden weitere Sektoren der Ergebnisse mit einem „jetzt freischalten“ Feld versehen und auch der Download der Daten, vorher noch eingeschränkt möglich, ist nun Geschichte. Es ist nur eine persönliche Meinung, aber ich finde es schade, dass ein weiteres nützliches Tool damit den kostenlosen Sektor verlässt und nur noch gegen Engelt die entsprechende Power liefert.

Generell spricht nichts gegen eine kostenpflichtige Nutzung von Anwendungen, allerdings ist es für den kleinen Anwender doch schade, wenn wirklich nützliche Tools nur noch kostenpflichtig echten Mehrwert liefern.

1 Kommentar zu „Bye Bye Answerthepublic.com“

  1. oh nein … dies ist sehr schade. Nichts gegen den neuen Eigentümer – aber wirkliche Inspiration habe ich leider nie bei dem neuen Eigentümer erlebt. Und das Erste, was er machte – er erledigte die Unterhaltung und kommt gleich zur Sache. Schade.

    Ich möchte das Video über der Eingabe. Besonders beliebt war und ist für mich der Seeker.

    Wenn ich mal nach dem Grund, warum ich eine eigene Webseite oder für einen eigenen Blog suche … sehe ich mir gerne das Video an.
    https://vimeo.com/139214753

    De Seeker in dem Video war von einigen Jahren auf der Startseite Answerthepublic.com er winkte einem zu, er ermutigte zur Eingabe.

    Sorry – aber dies kann der neue Eigentümer nicht. Seine Sicht auf das Online-Marketing ist nicht „mein“ Internet. Sicherlich wird er erfolgreich sein. Aber ob seine Kunden das Video vom Seeker verstehen? Und wenn ja – wo sind die viele Seeker 2.0 Videos auf den Webseiten?

    Es geht mir nicht um kostenlos oder kostenpflichtig. Aber die Preise passen nicht zu mir. Schade eigentlich…

    Aber wer braucht 2023 eigentlich noch eine eigene Webseite oder Blog?

    Viele Grüße

    Ralf

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

14 − 1 =

Nach oben scrollen